05_jets_by_marcuswagner_ntry

Dates and Tickets

04 Feb '22, 08:00 PM Flex
Augartenbrücke 1, 1010 Wien, Österreich
Tickets

Details

Pauls Jets, Zinn
Venue: Flex
Augartenbrücke 1, 1010 Wien, Österreich

Doors: 07:00 PM
Starts: 08:00 PM
Artist: zinn, Pauls Jets

PAULS JETS

Mit dem Signing beim Berliner Label Staatsakt schlagen die Jets eine neue Richtung ein und präsentieren nun ihr neues Album "Jazzfest"!  

Pauls Jets (auch die Jets genannt) tauchen relativ plötzlich im zweiten Drittel der 2010er Jahre in Wien auf. Bald schon ist der seltsame Sound der Band, die irgendwie nicht so richtig produziert klingt, eine kleine neue Größe in der österreichischen Musiklandschaft. FM4 spielt Songs wie "Diese Villa ist verlassen" und "Üben üben üben", die Jets treten mit dem Song "Ich komme in den Park" in der bekannten Fernsehshow "Willkommen Österreich" auf. Doch was wollen die Jets eigentlich? But why? Das 2019 erschienene Album "Alle Songs bisher" gibt darauf zwar keine richtige Antwort, legt aber mit 16 Tracks ein Plädoyer gegen die Kleinkariertheit des Indie-Pops hin, oder wirft es hin, eher. Dada trifft auf Pathos, Ansagen wie "Wo stehst du mit deiner Kunst , Baby" auf Pop Perlen wie das Slacker-Liebeslied "22703". Schön, dass das Debut vom Musikexpress die seltene Höchstwertung von 6/6 erhält und in die österreichischen Albumcharts einsteigt. Es sind weniger die Inhalte als die Kontraste, die die Band kreiert; da sind Popsongs, die den Pop bedienen als auch unterwandern wollen… Das zweite Album „Highlights zum Einschlafen“ (2020) zeichnet mit Titeln wie „Blizzard“ oder „Die dunklen Prinzessinnen der Nacht“ ein etwas düstereres Bild, das gar nicht so schlecht zur ebenso wenig hoffnungsvollen Coronazeit und dem damit verbundenen Rückzug ins Private passt. 

Im Februar 2022 wird nun das dritte Album "Jazzfest" erscheinen. 

Die Jets sind Romy Jakovcic, Paul Buschnegg, Xavier Plus und Kilian Hanappi (seit 2021).

 

SUPPORT: ZINN

Selbstgespräche transzendieren das Individuum und richten sich mit psychotischer Dringlichkeit an die Welt. Wie geht man um, mit all der Sickness in einem Selbst und in der Welt?

Mit Melancholie, wird ZINN in jedem Lied antworten.

Denn sie ist etwas dazwischen, eine Dualität, ein Mischwesen – Melancholia - träumt mit wachem Auge, grantig punkig, immer sehnsüchtig, immer nachdenklich und traurig Lächelnd da sie weiß, dass jede Begebenheit nur ein vorübergehendes Phänomen in einem unendlichen Universum ist.

ZINN ist ein weiches Schwermetall und wenn man es verbiegt, schreit es. Drama und Simplizität fusi-onieren mit wilden Garage Gitarren und sanften psychedelischen Flächen. Dunkle Stimmen singen sich mit zerbrechlicher Vehemenz in den Schlaf und warten auf einen Dream Pop oder die Apoka-lypse. 'Lethargie, dich wollt ich nie' ist einer jener Textzeilen, die zwar vor der Pandemie entstanden sind, eben jene aber doch ziemlich treffend beschreiben.

Innere und äußere Phänomene werden gefiltert und beschreiben Szenarien von Ungerechtigkeit, Wi-derstand, Weiterentwicklung und Kapitulation.