800px_marlenschachingerportr%c3%a4tbildjanuar2022_web

Dates and Tickets

07 Oct '22, 07:00 PM Schloss Wolkersdorf
Schloßpl. 2, 2120 Wolkersdorf im Weinviertel, Österreich
Tickets
Ntry-ticketbild

Details

forumschlosswolkersdorf
Literatursalon mit Marlen Schachinger
Venue: Schloss Wolkersdorf
Schloßpl. 2, 2120 Wolkersdorf im Weinviertel, Österreich
Starts: 07:00 PM
Artist: Marlen Schachinger

„Wort an Wort: Berührung“ lesen – eine poetische Betrachtung des Weinviertels.

Marlen Schachinger wurde im Dezember 1970 frühzeitig und während eines Schneesturms geboren; wohlgemerkt: der österreichischen Variante desselbigen, und wie alles kommt auch so ein Schneesturm hierzulande ein bisschen gemütlicher, ein bisserl lahmer daher als anderswo. Und weil Marlen Schachinger ist, wer sie ist, beobachtet sie, was vor sich geht, und erzählt, liest, liebt, lebt auf ihre Art: nachsinnend, wissbegierig und obsessiv, durchaus auch ungeduldig – und da dies im Präsens formuliert ist, kann wohl der Grammatik folgend angenommen werden, dass sie bislang nicht über den Jordan gegangen ist, hat es auch noch nicht vor, denn an ein jenseitiges Land der Verheißung glaubt sie nicht: Das Bedeutsame kündigt sich kaum je feierlich offenbarend an. Vielmehr schleicht es sich im Nebenher in unser Leben, um schlicht da zu sein. Und will gesehen und in Worten gewogen werden …!

Zuletzt erschienen: »Schatten & Licht« (Kurzfilm), »Arbeit statt Almosen« (Doku), »Fragmente: Die Zeit danach« (2020), »Kosovarische Korrekturen« (2019), die Romane »Requiem« (2018), »Martiniloben« (2016) (beide im Septime Verlag), »Unzeit« (2016) sowie »Albors Asche« (2015) (beide im Otto Müller Verlag). Im Bereich der schreibenden Auseinandersetzung mit Literatur publiziert sie monatlich auf ihrem Blog unter www.marlen-schachinger.com oder in Einzelpublikationen wie z.B. »Autorinnen feiern Autorinnen. Marlen Schachinger über Betty Paoli« (2015, Mandelbaum Verlag) oder »Werdegang« (2014, Peter Lang Verlag). Zahlreiche Literaturpreise und -stipendien, zuletzt Magdeburger Stadtschreiberin, Welser Stadtschreiberin, Writer in Residence im Kosovo, Jubiläumsstipendium der LiterarMechana, NÖ Landeskulturpreis – Anerkennungspreis. Und weil dies alles noch nicht genug, lehrt sie regelmäßig an der »Universität Wien« und am »Institut für Narrative Kunst Niederösterreich« als Dozentin für »Literarisches Schreiben« – betreut sie nicht auf ihrem Hof in Kleinbaumgarten (Weinviertel) Gemüsegarten und Tierschar …

 

Die Autorin, wird aus ihren Texten des 2022 neu erschienen Buches lesen. In »Wort an Wort: Berührung« (Edition Arthof) wird Landstrichen wie dem nördlichen Weinviertles, die bislang unbeschrieben waren, ein literarisches Denkmal in den Wortbildern gesetzt - eine poetische Betrachtung des Weinviertels, die den Spuren des Lichts folgt.

  

Eintritt:

8,- Euro
7,- Euro für  Mitglieder, Jugendliche, Studierende, Lehrlinge