Balken

Dates and Tickets

09 Dec '22, 08:00 PM KulturQuartier Seestadt
Am-Ostrom-Park 11, 1220 Wien
Tickets
10 Dec '22, 08:00 PM KulturQuartier Seestadt
Am-Ostrom-Park 11, 1220 Wien
Tickets
11 Dec '22, 08:00 PM KulturQuartier Seestadt
Am-Ostrom-Park 11, 1220 Wien
Tickets
12 Dec '22, 08:00 PM KulturQuartier Seestadt
Am-Ostrom-Park 11, 1220 Wien
Tickets

Details

Extinct Choreography
eine Tanzperformance von Georg Blaschke / M.A.P. Vienna

Extinct Choreography ist eine Tanz-Performance für vier Performer*innen, die speziell für einen neuen Performance-Raum in der Seestadt Aspern Wien entwickelt wurde. Im Souterrain eines Neubaus, sozusagen auf Augenhöhe mit jenen unter der Seestadt-Oberfläche entdeckten, mittlerweile verfrachteten Ausgrabungsfunden, wird in Extinct Choreography in einer rohen Betonhalle ein Kontext von körperlichen und räumlichen Bezügen zu den Begriffen „Höhle“, „aufrechter Gang“ und „verlorene Gesten“ entworfen.
Inspiration für das choreografische Material sind Vorlagen plastischer Rekonstruktionen von Frühmenschen aus dem Bereich der zeitgenössischen Archäologie mit besonderem Augenmerk auf die Evolution der Hand.

Eine Gruppe von Vertrauten begibt sich auf die Suche nach einer „ursprünglichen“ körperlichen Qualität, die dem Hantieren mit stilisierten Werkzeugen und Instrumenten, dem Gehen auf Händen und Füßen oder dem Tragen von Behältnissen und Menschen innewohnt. In fragiler Balance treten die Körper in Resonanz zum prekären Schutzraum.

 

Performance, Choreografie: Alina Bertha, Andras Meszerics, Julia Müllner, Maartje Pasman
Kostüme, Raum: Hanna Hollmann
Sound Design, Komposition: Sebastian Bauer
Technische Leitung, Lichtgestaltung: Bartek Kubiak
Theorie: Lisa Moravec
Grafische Gestaltung: Thomas Rhyner
Produktion M.A.P. Vienna: Raffaela Gras
Künstlerische Leitung und Choreografie: Georg Blaschke

 

Eine Produktion von M.A.P. Vienna 2022,
mit freundlicher Unterstützung von:
Kulturabteilung der Stadt Wien
BM für Kunst&Kultur
ImpulsTanz Vienna International Dance Festival
Huggy Bears
Szene Salzburg
Zirkus Kaos

Für Kurzentschlossene liegt ein kleines Kontingent an Karten an der Abendkassa auf.

 

*****************

Extinct Choreography is a performance for four dancers, developed for a new performance space in Seestadt Aspern Wien. In the basement of a new building, a raw cement hall, which is located at the same level as the now freighted archeological excavations underneath the surface of the Seestadt, Extinct Choreography sketches contexts for bodily and spatial associations relating to understandings of the cave, upright walking, and lost gestures.
The choreographic material takes inspiration from plastic reconstructions of the early human from the field of contemporary archeology and draws particular attention to the evolution of the hand.
A group of intimates embarks on a search for primal bodily qualities that include the handling of stylized tools and instruments, walking on hands and feet, and the carrying of vessels and human beings. Moving in fragile balance, the bodies become resonant in this precarious shelter.

 

Cast:
Artistic Direction, Choreography:
Georg Blaschke
Performance, Choreography:
Alina Bertha, Andras Meszerics,
Julia Müllner, Maartje Pasman
Costumes, space: Hanna Hollmann
Sound Design, Composition: Sebastian Bauer
Technical Direction, Light Design: Bartek Kubiak
Theory: Lisa Moravec
Graphic Design: Tomas Rhyner
Production M.A.P. Vienna: Raffaela Gras

a production of M.A.P. Vienna 2022,
with kind support:
Kulturabteilung der Stadt Wien
BM für Kunst&Kultur
ImpulsTanz Vienna International Dance Festival
Huggy Bears
Szene Salzburg
Zirkus Kaos

A small contingent of tickets will be available at the venue for last-minute bookings.