Grant_2020_c-alinagroer

Termine und Tickets

Chelseaoriginal

Details

CHELSEA
GRANT / DAS SCHOTTISCHE PRINZIP
Veranstaltungsort: Chelsea
U-Bahnbögen 29-32, 1080 Wien

Einlass: 20:00 Uhr
Beginn: 20:30 Uhr

GRANT
Wiener Slang Poesie und der kategorische Zweifel:
Die Bio der fünf liest sich wie eine vertrunkene Nacht durch die Wiener Indieszene: Bei einer Open Mic Night entdeckt, nehmen Grant ur jung das erste Album auf. Ein Labelvertrag folgt. Gleich darauf ein zweites Album. Ihre Wegbegleiter kennt man, der Vergleich mit größeren Österreichexporten der mittleren 2010er Jahre ist nicht ganz zutreffend, aber schnell da.
Dann wird es stiller um Grant. Nur der Erfolg der Single „Tschick“ lässt laut werden, was da kommen wird: Mit ihrem dritten Album legen Grant den „die jungen Indie-Boys“ Status ab. Den Gitarrenriffs treu geblieben, treibt Grant in „Größenwahn“ (VÖ 29.01.2021 bei Problembär Records) die Sehnsucht nach der Imperfektion.
www.instagram.com/grantmusik/
www.sodamithimbeer.at/portfolio-item/grant/

DAS SCHOTTISCHE PRINZIP ist ungefähr das was dabei herausgekommen wäre hätten Nico, Wolf Biermann und Nina Hagen eine Band miteinander gegründet, hätten eine lange Bildungskarenz im London der späten 70er Jahre eingeschoben und wären nach längerem hin und her desillusioniert wie inspiriert in Wien aufgetaucht. Noch nicht mal vor einem Jahr gegründet besticht die Gruppe bestehend aus den vier Wienerinnen Julia Reißner (Voc/Git), Viktoria Mezovsky (Git), Jana Mitrovic (Bass) und Petra Fraißl (Drums) durch ihren ureigenen Charme und ihrem Mut zur gelebten Andersartigkeit. Die Texte sind raffiniert und bringen Themen wie Nietzsche, Versagensängste oder die endlose Lust am Reisen nicht nur absolut ohne Pathos zusammen, sondern schaffen auch noch eigene kleine Welten, die dir nicht mehr aus dem Kopf gehen wollen. Vor allem live schwappt die Dynamik zwischen den vier Frauen und deren Spaß am Spielen spielend aufs Publikum über, was genau das ist worum es dem Schottischen Prinzip geht: Erfahrungen provozieren! -Auf alle Fälle ist das eine sehr laute Art der Bescheidenheit. Um Feminismus geht’s dem Schottischen Prinzip natürlich auch, sie wollen diesen aber nicht parolenartig besingen, sondern schlichtweg leben. Man darf gespannt sein.
www.instagram.com/dasschottischeprinzip/