Ke_live_poster

Termine und Tickets

Top10records_logo_komplett

Details

Top10 Records
KING ELECTRIC + support The Last One (Barcelona)
DJs: Dan Lodig + B.Visible
Veranstaltungsort: Fluc
Praterstern 5, A-1020 wien

Einlass: 22:00
Beginn: 22:00

TOP10 RECORDS presents:

King Electric live (VIE) + support The Last One (BCN)
anschließend DJ Line-Up: Dan Lodig & B.Visible

Zwei alte Haudegen der Wiener Elektronik-Szene sind mit neuer Live-Band am Start und präsentieren Ihr Debut Album als Österreich Premiere!

"Die Beiden feilen nun bereits seit einigen Jahren an ihrem Release-Debut. Die Mühe hat sich bezahlt gemacht, schließlich strotzt nach den gefeierten Singles Da King [FM4 Soundselection], dem schnellen Commit Yourself und dem Indie Hit Out Of Reach [Top 10 Hit in den Deutschen Indie Charts] auch der selbstbetitelte Longplayer nur so vor Spielwitz und lotet zwischen Kirmes-Wave und Electro Funk so manche Spannungsfelder aus". (SKUG)

Wer Musik und VideoClips kennt, weiß: halsbrecherische Stilverschmelzungen mit Liebe zum Analog Sound der 70s und early 80s; sowie jede Menge fette Beats sind garantiert!

XY Agent Chris Isepp als perfumed dressed to kill revenger in legendary selfleveling hydropneumatic suspension 76' CX an Mic/Electronics und Hijacker Peter
Hartwig (liquid Telecaster) begeben sich gemeinsam mit ihren Live-Gästen (Calypso Percussionist Courtney Jones und Funk Bassist MalditoLu) auf eine psychedelische Reise: Funk-Pimp Da King öffnet den Vorhang zur Show, Yul Brynner treibt Klaus Kinsky aka Loco als Kopfgeldjäger in den Schnee, Karl Malden kills Egon Zimmermann, Psilocybin Campfire Acoustic Experimente führen ins Ebro Delta und Smokn' Dope Beat Low Rider stoppt in Vegas - Chackpots in Gold, Rot und Grün. What happens here, stays here!

 

http://www.top10records.org/
http://www.youtube.com/KingElectric
https://www.facebook.com/KingElectricBand


Presse Feedback:
Chris Isepp und Peter Hartwig fröhnen ganz ihrem Faible für Funk, Disco, Elektropop und 1970ies Psychedelic. Auch Spuren von Filmmusik und entspannteren, deepen Grooves ziehen sich durchs Album. Ein kunterbuntes, kurzweiliges und wunderschön produziertes Werk (FM4)

Wer jetzt aber einfach nur eine Aneinanderreihung von Electronica-Basteleien erwartet ist unter Garantie im völlig falschen Film. Tatsächlich verschmelzen Hartwig und Isepp á la King Electric hier alle erwähnten Strömungen sagenhaft kunstvoll und überaus sensibel und mit einem todsicheren Gespür für den richtigen Break, für den einzig wahren Musik-Moment und für die richtigen Aha-Effekte an den unerwartetsten Stellen zu einem groovigen Fluss, der seinsgleichen derzeit sicher suchen dürfte. (Soul Train Magazine)

Eine Pop-Freakshow durch und durch, so glitzernd und kurzweilig wie der Prater, dessen legendärer Armdrücker das aktuelle Album Cover ziert. (Medienkonverter Deutschland)

No LSD trip could be more color- and beautiful. King Electric presents a royal Psychedlic record that swaggers between retro sounds and postmodernism.
Glorious! (Disco Boheme)

 

The Last One live
King Electric Label Mates & Live Support präsentieren Ihr Debut Album Mënalkiawn (Top10 Records, 2013)

As if fresh from the f***ing jungle. The Last One came to life in early 2010 and is the company made up of two theatrical beasts, Fito and MalditoLu, two bastards capable of selling down the line hip hop, soul, funk, rock even their own Dad in exchange for a huge BOUM! on the dance floor. Sweat and full-on volume whatever the price. A ruthless orgy of wood, strings and pickups with pots, faders and synthesizers. Heavy base sounds over danceable rhythms which can make your hair stand on end and electrify your feet. Rodolfo Espina (Fito) and Lluis Vàlles (MalditoLu), two multi-instrumentalists and composers playing together over four years in different concerts and festivals across Spain, winning various competitions like Best Live (Barcelona) and Best mixed
fusion band (Madrid).

Their debut Album "Mënalkiawn" keep the counter-culture tone and the harsh exposure of world reality giving life to a short spiritual path towards hedonism in the present time, the pleasures of now which gained weight and matured as time went on due to the current situation in Europe, so it transmitted resounding energy through a contemporary message.