Dochdasbsegibtesnicht_mohammadrasoulof_16x9

Termine und Tickets

Stadtkino_im_k%c3%bcnstlerhaus

Details

Doch das Böse gibt es nicht
Der Berlinale Gewinner 2020 - Ein Film von Mohammad Rasoulof

Die vier Geschichten, aus denen "There is no Evil" besteht, sind Variationen über die Themen moralische Kraft und Todesstrafe. Sie fragen danach, bis zu welchem Grad individuelle Freiheit unter einem despotischen Regime und scheinbar unentrinnbaren Bedrohungen möglich ist. Mohammad Rasoulof verknüpft sie narrativ nur lose, dennoch sind sie auf unerschütterliche und tragische Art miteinander verbunden. Angesichts der organisierten Unterdrückung scheint es nur eine Wahl zu geben: zwischen Widerstand und Überleben. Trotzdem fordert uns jede der abrupt abbrechenden Geschichten auf, darüber nachzudenken, wie Männer und Frauen auch in solchen Situationen ihre Freiheit behaupten können.

Berlinale 2020

Doch das Böse gibt es nicht

Mohammad Rasoulof
Deutschland, Iran, Tschechien 2020 152 Minuten

 

BITTE BEACHTEN SIE DIE AKTUELLE INFOS ZUM KINOBESUCH:
•    Der Kinobesuch ist nur mit aktuell gültigem Nachweis über Testung, Impfung oder Genesung möglich. (3-G-Regel)
•    Zwecks Contact-Tracing müssen wir Ihre Daten aufnehmen. Die Daten werden nach der verordneten Frist zuverlässig vernichtet.
•      Im gesamten Foyer sowie im Saal gilt Maskenpflicht. (MNS)
•    Die Kassa öffnet 30 min vor der ersten Vorstellung.