Ball

Termine und Tickets

28.03.'20, 20:00 Schloss Rothschild
Schloßweg 2, 3340 Waidhofen a/d Ybbs, Österreich
Tickets
F%c3%b6rderbandbutton

Details

Kulturverein Förderband
1.Förderbandball
Rackwheels & Flowers- alle anders- alle gleich
Veranstaltungsort: Schloss Rothschild
Schloßweg 2, 3340 Waidhofen a/d Ybbs, Österreich

Einlass: 19:00 Uhr
Beginn: 20:00 Uhr
Künstler: DJ Marty McFly, Palm Beach Drive

Vorverkauf 20 € / Ermässigt 15 € / Abendkassa 23 €

Am 28. März 2020 trumpft der Kulturverein Förderband mit einem komplett neuen Projekt auf- der allererste Förderbandball steht in den Startlöchern!

Bisher haben die Förderbandler niemals mit Alltäglichem geglänzt - auch diesmal bleiben sie ihrem Grundsatz treu und locken bei ihrem Förderbandball in den Kristallsaal im Schloss Rothschild in Waidhofen/Ybbs und warten mit ein paar Schmankerl der Extraklasse auf.

Unter dem Motto „Rackwheels & Flowers- alle anders- alle gleich“, kann man sich auf einen wunderbaren Abend freuen, der Klassisches mit dem Ungewöhnlichen verbindet. Der Dresscode „Chic/Fancy/Glamouröse Abendkleidung erbeten“ gibt einen Hinweis auf ein breites Spektrum an Möglichkeiten- pinker Anzug, blumige Schuhe- erlaubt ist, was gefällt, aber immer schön schick bleiben!

Einlass ist ab 19:00, bei der darauf folgenden Eröffnungspolonaise kann man sich auf eine lustige Performance einer bunten Truppe freuen.Um dem eventuell aufkeimenden Hunger gerecht zu werden, bekommen die Förderbandler Unterstützung von Schlosswirt Andreas Plappert, der im angenehmen Ambiente die Gäste mit seinen regionalen Gaumenfreuden verköstigen wird.Mit Tombola, Photobox, Weinbar, Cocktailbar, Förderbandbar ist man bestens unterhalten bis die unglaubliche Band „Palm Beach Drive“ die Bühne stürmen wird und mit tanzbarer Musik ihr 7-Jähriges Bandjubiläum zelebrieren wird.Prickelnde Überraschung bleibt die NachMitternachtseinlage- man darf definitiv gespannt sein! Danach sorgt DJ Marty McFly für einen tanzenden Ausklang- ganz, wie es sich auf einem Ball gehört.

Palm Beach Drive

>> Muss es denn immer Liquidos „Narcotic“ oder Deep Purples „Smoke on the Water“ sein? <<, dachte sich ein Ideologe aus Miami Beach und begab sich auf die Suche nach Alternativen. Fündig wurde er in der Film- und Serienmusik. Mit einer bereits gut durchdachten Liste von Bud Spencer und Terence Hill Titelsongs und dem wohl schönsten Bandnamen der Galaxie durchforstete er diverse Bars von Miami Beach, um PALM BEACH DRIVE zu formieren.

Einen Senfproduzenten, zwei Buchverleger, einen Turniertänzer und einen Jagdwagenhersteller konnte er für das Projekt gewinnen. Bärtig, sonnenbebrillt und in sorgfältig ausgewähltem Zwirn kam es Mitte 2013 zur mit Spannung erwarteten Auslosung der Instrumente.

Nach kurzer Eingewöhnungsphase des jeweils zugeteilten Arbeitsgerätes schallten von nun an die ersten Klänge durch den spröden FensterK.I.T.T. hinaus über die Biscayne Bay. Nach Durchlauf der vier Jahreszeiten und Präzision á la MacGyver ging es im Super-Pursuit-Mode Richtung St. Tropez auf Geisterjagd. Mit Flux Compensator und Rettungsboje tauchte man anschließend mit Major Nelsons U96 nach Hill Valley zu einer Surf Session ab. Während dieser Reise wurde das Programm mit etlichen Film- und Serienklassikern auf ein 10800-sekündiges Entertainment-Spektakel, welches seinesgleichen sucht, erweitert.

DJ Marty McFly

Martin Schlatzers Karriere als DJ begann durchwegs spontan und gänzlich ungeplant. Sein Bruder, seines Zeichens DJ anno dazumal, hat ihn im zarten Alter von 17 Jahren zum Auflegen mitgenommen. Begeistert von diesem Genre hat er sein Musikwissen, primär punkto 80er Jahre vertieft sowie seine Auflegskills verbessert und kam dann das erste Mal im Jahr 1998 in Kontakt mit dem damaligen Wintergarten Besitzer (Beat Patrol/Warehouse) Norbert „Pauli“ Bauer. Gemeinsam mit seinem kongenialen Partner Paul hat er zunächst die Massen im Rahmen der Veranstaltung „Night of fancy dancing“ im Wintergarten Obergrafendorf unterhalten und gemeinsam mit eben diesem die durchwegs erfolgreiche Veranstaltung „Whatever happened to the 80ies“ im Warehouse St. Pölten aufgezogen. Seit jeher ist Martin Schlatzer ein integraler Bestandteil etlicher Veranstaltungen im Warheouse wie etwa „Revival of the Good Old Times“ oder am sogenannten Seniorenfloor.  Darüber hinaus verbuchte er zahlreiche Gastauftritte in Wien, Wels sowie Krems – auch im Rahmen von Hochzeiten und Geburtstagsfeiern sieht man ihn des öfteren emsigst mit seinen Schallplatten und CDs hantieren (welche für ihn partout die klassischen Werkzeuge des DJ-Handwerkes darstellen – old school, true school ;).