Bambrientry

Dates and Tickets

Details

Liederabend im Originalklang: "Die schöne Müllerin" (Schubert)
Venue: Filialkirche Oberrohrbach
Kirchenweg 7, 2105 Oberrohrbach

Doors: 04:30 PM
Starts: 05:00 PM

Artist: Johannes Bamberger (Tenor), Walter Riemer (Hammerflügel)

Franz Schubert: Die schöne Müllerin

Unser verwendetes Fortepiano (Hammerflügel) ist ein Mozart-Klavier. Was rechtfertigt, ein 1823 (also 50 ahre später) für Klavier geschriebene Lieder auf einem Fortepiano, wie es Mozart benützte zu spielen? Schubert selbst spielte zu Hause auch noch 1821 auf einem dem unseren sehr ähnlichen Hammerflügel (Zechnung von Moritz von Schwind belegt das). Gleichwohl zur Zeit der Entstehung der "Müllerin" schon etwas größere Klaviere mit mindestens 6 Oktaven im Gebrauch waren, sind doch fast alle Lieder Schuberts auf einem Fünfoktaver ausführbar, allenfalls mit sehr wenigen Änderungen (Oktavierungen).

Klaviere waren schon immer sehr haltbar, also kann man durchaus annehmen, dass auch in den von Schubert besuchten Gaststätten und bei seinen Freunden, wo viel öfter als seine anderen Kompositionen hauptsächlich die Tänze und das Lied gepflegt wurden, überwiegend solche Klaviere standen, auch noch 1823.

Der junge St. Pöltner begann seine Gesangsausbildung an der Musikschule seiner Heimatstadt, ehe er sie bei Bernd Oliver Fröhlich in Wien fortsetzte. Seit 2013 studiert er Sologesang an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien, wo er sich den letzten Schliff als Liedsänger bei Florian Boesch holt, wo wir ihn auch eben gerade mit der "Müllerin" entdeckt haben. Da er auch in der Oper viel beschäftigt ist, war es gar nicht leicht, mit ihm einen Termin zu finden.

Walter Riemer ist Absolvent des Konservatoriums der StadtWien, Konzertfachklasse Prof. Gertraud Kubacsek. Seit 1988 organisiert er auch Konzerte im Schloss Niederfellabrunn / Niederösterreich, bei welchen namhafte Solisten und Kammermusikensembles sowie hervorragende Nachwuchskünstler zu hören sind. Aus dieser Aktivität ergab sich auch die Bekanntschaft mit dem Hammerflügel-Spezialisten Richard Fuller, der in ihm (der damals schon eifrig Clavichord spielte) Interesse am Spielen des historischen Hammerflügels weckte.


Internationale Anerkennung erhielt Walter Riemer durch seine beiden weltweit zum ersten Mal auf einem Fortepiano eingespielten CDs: Bach, Kunst der Fuge und Goldberg-Variationen (http://niederfellabrunn.at/shop/). In den letzten Jahren widmet sich Walter Riemer zunehmend dem Solospielen und dem Liedbegleiten sowie der Kammermusik.