Facebookveranstaltung3

Termine und Tickets

Keller_logo_neu_s

Details

kulturhof:keller Villach
Holly Miranda - Mutual Horse Tour I support: maneki nekoč
Veranstaltungsort: Kulturhofkeller
Lederergasse 15, 9500 Villach, Österreich

Einlass: 19:45
Beginn: 20:00

Holly Miranda

Miranda wuchs zwischen Detroit und Nashville auf, zwei Musikstädten, die ihre eigene Reise tiefgreifend beeinflussten. Sie begann im Alter von sechs Jahren Klavier zu spielen, lernte mit 14 Jahren ganz alleine Gitarre und zog mit 16 Jahren nach New York. Rasch taucht sie in das bunte Nachtleben von East Village und spielt bei Open Mic-Abenden und in Straßencafés erste kleine Shows, wo sie ihre bereits selbst geschriebenen Songs vorstellt. Holly Miranda outet sich als lesbisch, pflegt engen Kontakt zu Tegan And Sara und geht im Jahr 2009 mit neuen Songs unter ihrem richtigen Namen mit The Antlers und The XX auf Tour. Über ihre Einflüsse sagt sie: "Ich bin mit Motown aufgewachsen. Ich liebe Jeff Buckley, Edith Piaf und Nina Simone." Der Kontrast wird deutlich wenn man erfährt, dass Miranda in einer sehr religiösen Familie aufgewachsen ist.

Seit fast 20 Jahren spielt, schreibt und produziert sie nun mit einigen der besten Talente der Branche. Holly trat mit Künstlern wie Karen O, Lou Reed, The XX und Lesley Gore auf. Sie veröffentlichte zwei Alben mit ihrer Band The Jealous Girlfriends und hat an einer Menge anderer Projekte mitgeschrieben und produziert.

Zu den Kollaborateuren ihrs aktuellen Albums „Mutual Horse“ zählen u.a. Josh Werner (Dr. John, Lee Scratch Perry), Jared Samuel (Yoko Ono), Jim Kirby Fairchild (Modest Mouse), Kyp Malone (TV on the Radio), Maria Eisen (Underground System) und Matthew Morgan (Built toSpill, Modest Mouse).


maneki nekoč

Wir freuen uns sehr diesen Abend als support die vier wunderbaren Musikerinnen von maneki nekoč bei uns zu haben. Einst passierte etwas, das die vier zusammenbrachte um ihre Erfahrungen in melancholisch-klagende Popsongs zu verpacken. maneki nekoc erzählen Geschichten, sparen dabei nicht an großen Emotionen und laden dazu ein, die sogenannte Realität um uns mit anderen Ohren zu sehen. Die Band gründete sich 2009 in Graz und komponiert seither Musik, die sich zwischen Sadcore, alternative Pop und Post-Pop bewegt, aber auch einfach nur als „melodramatic riot grrrl“ bezeichnet werden kann.